Für eine andere Welt!

Lernen Sie die junge Welt kennen! Kaufen Sie diese am Kiosk, schließen Sie ein Probeabo ab oder abonnieren Sie gleich richtig!

Die junge Welt ist:

Eine Zeitung gegen Kriege. Auch 70 Jahre nach dem Sieg über den deutschen Faschismus ist für die Macher dieser Zeitung eine Beteiligung Deutschlands an Kriegen aller Art unerträglich geblieben!

Eine Zeitung gegen Ausbeutung. Sie beschreibt und analysiert die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse. Und wünscht sich mit ihren Leserinnen und Lesern deren Veränderung.

Eine Zeitung gegen den Abbau demokratischer und sozialer Rechte. Sie verteidigt die Errungenschaften der bürgerlichen Demokratie, auch wenn sie nicht ausreichend sind: Erst wenn die Eigentumsverhältnisse geändert sind, können sich demokratische und soziale Rechte voll entfalten.

Eine Zeitung für Internationalismus und Solidarität. Sie beschreibt nicht nur die globalen Ausbeutungsverhältnisse, sondern beschreibt jeden Ansatz, jeden Versuch, eine gerechtere Welt zu erkämpfen und zu leben.

Eine Zeitung für gewerkschaftliche Orientierung. Und ganz am Anfang steht die gewerkschaftliche Organisierung! Im Betrieb lernt man, wie man sich gemeinsam gegen die Kapitalseite durchsetzen kann: Das geht nur organisiert!

Eine Zeitung für Vernetzung. Um nicht zu resignieren. Um Kraft zu schöpfen. Aber vor allem, um gemeinsam gewaltige Ziele zu erreichen, die man alleine nicht erreichen kann.

Und eine Zeitung, die ihren Leserinnen und Lesern gehört!

Aktion:
  • 23.05.2015

    Auf welcher Seite stehst du?

    Wie junge Welt auch mit Hilfe von Leserinnen und Lesern über den G-7-Gipfel berichten wird

    Wenn sich die Mächtigen der kapitalistischen Welt am 7. und 8. Juni auf dem bayrischen Schloss Elmau zu ihrem Gipfel treffen, wird die Bevölkerung nicht dabei sein. Der idyllische Flecken in der Nä...

  • 23.05.2015

    LPG junge Welt eG: Bald sind wir 2.000

    Die Tageszeitung junge Welt gehört keinem großen Verlag, keiner Partei oder Kirche, sondern mehrheitlich 1.642 Genossinnen und Genossen der LPG junge Welt eG, die auch Herausgeberin der Ze...

  • 16.05.2015

    Kampfpresse junge Welt

    Auflagenverluste und wachsende Kritik an bürgerlichen Medien – führende Medienjournalisten rätseln über Ursachen und Folgen

    In Ländern wie der Schweiz sind die Menschen besonders glücklich, lässt uns eine Studie wissen. Da seien die Fernsehprogramme langweilig, und deshalb lesen die Menschen mehr, lautet ein Erklärungsa...

  • 09.05.2015

    Spasibo – Danke!

    jW-Unterstützerbewegung überbot Zielstellung

    Am diesjährigen 8. Mai dankten neben den Machern dieser Zeitung auch viele ihrer Leserinnen und Leser all jenen, die vor 70 Jahren eine welthistorische Befreiungstat vollbrachten. Dieser Dank entsp...

  • 02.05.2015

    Querfront statt Klassenkampf

    Wie der »Nationalbolschewist« Jürgen Elsässer und der Neurechte Publizist Götz Kubitschek das deutsche Volk retten wollen

    Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen, schrieben Karl Marx und Friedrich Engels im Kommunistischen Manifest, das 1848 erstmals in London erschien. Das h...

  • 30.04.2015

    Für eine andere Welt

    Sieben gute Gründe, weshalb Sie die Tageszeitung junge Welt kennenlernen sollten

    Sie halten eine Ausgabe der überregionalen Tageszeitung junge Welt in den Händen. Hergestellt wird sie in Berlin, gelesen im gesamten deutschsprachigen Raum. Trotz Medienkrise findet sie neue Leser...

  • 25.04.2015

    Allein machen sie dich ein

    Gemeinsam demonstrieren am 1. Mai

    Der Kampftag der Arbeiterinnen und Arbeiter wird oft als Ritual belächelt, dem eben keine Kampfkraft mehr entspringt. Dabei ist die gemeinsame Organisierung der Beschäftigten heute so notwendig wie...

  • 25.04.2015

    jW-Auflage: 168.000

    Hinweise für das Gelingen unserer 1.-Mai-Aktion 2015

    So eine hohe Auflage hatte die junge Welt seit 1990 noch nie: Zu den regulären kommen weitere 140.000 Exemplare, die von vielen Helfern an deutlich über 200 Orten in Deutschland, der Schwe...