Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.01.2008 / Ausland / Seite 1

Sechs Jahre US-Willkür statt Recht

Amnesty International fordert Schließung des Folterlagers Guantánamo. Parlamentarierappell an US-Kongreß

Auch nach sechs Jahren Guantánamo ist kein Ende der Folterhaft im rechtsfreien Raum in Sicht. Anläßlich des Jahrestags der ersten Überstellungen von Gefangenen in das Sonderlager im US-Militärstützpunkt auf Kuba am 11. Januar 2002 wendet sich Amnesty International mit einer Petition von mehr als 1.200 Parlamentariern aus aller Welt an den US-Kongreß. Die Menschenrechtsorganisation ruft von London über Berlin bis Stockholm, von Bahrain bis Manila zu weltweiten Protesten vor US-Botschaften auf. »Guantánamo ist zum Symbol für Menschenrechtsverletzungen im Antiterrorkampf geworden«, sagte Barbara Lochbihler, Generalsekr...

Artikel-Länge: 1960 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €