Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.01.2008 / Ausland / Seite 6

Prätorianische Garde

Im Westen nichts Neues: Die CIA vernichtet als Dienerin ihres Herrn Beweise – ganz »legal«

Mumia Abu-Jamal
Was an den jüngsten Berichten über die von der CIA vernichteten Folter-Videobänder überrascht, ist nur die »Überraschung«, mit der Me­dien und Politik in den USA und im übrigen kapitalistischen Westen auf diese Enthüllungen reagieren. Diese gespielte Entrüstung fußt auf der Mär, der US-Geheimdienst diene nur dem Sammeln und Auswerten von Nachrichten aus aller Welt und übermittle die Ergebnisse pflichtgemäß an die amtierende Regierung.

In Wirklichkeit ist die CIA seit ihrer Gründung eine Art Prätorianische Garde wie jene im Alten Rom, die alles gemacht hat, was ihr von oben befohlen wurde. Die Betonung liegt hier ausdrücklich auf »alles«.

Der investigative Journalist John Kelly hat 2002 in seinem Artikel »Crimes and Silence: The CIA’s Criminal Acts and the Media’s Silence« (Verbrechen und Stillschweigen: Die Verbrechen der CIA und das Schweigen der Medien) geschrieben, der Agentur unterliefen nicht nur gelegentliche Fehler in der Lagebeurteilung, sondern si...



Artikel-Länge: 4174 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €