Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
04.01.2008 / Ansichten / Seite 8

Glaubwürdigkeitsgewinn des Tages: Christine Ostrowski

Wahrscheinlich geht jetzt ein Aufatmen durch die Linkspartei: Mit dem Parteiaustritt von Christine Ostrowski ist sie eine Altlast losgeworden, die die Glaubwürdigkeit linker Politik stark in Frage stellte.

Die 1945 in Plauen geborene Politikerin hatte zunächst eine stinknormale DDR-Laufbahn eingeschlagen: Lehrerstudium, Pionierleiterin, Parteisekretärin der SED. Kurz vor Schluß wurde sie in die Volkskammer gewählt und gehörte dann für kurze Zeit dem Bundestag an, in den sie von 1998 bis 2002 erneut einzog. Danach widmete sie sich vorwiegend der Dresdener Kommu...

Artikel-Länge: 1790 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €