3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
03.01.2008 / Ausland / Seite 7

Washington nervös

CIA-Affäre um Vernichtung von Videobeweisen könnte alle früheren USA-Politskandale in den Schatten stellen

Alexander Bahar
Die Debatte um die Vernichtung von Videobeweisen für CIA-Folterverhöre in den USA nimmt immer schärfere Formen an. In einem kürzlich an die US-Medien gelangten internen Memorandum vom 13. Dezember beschuldigt der frühere Leiter (executive director) der Untersuchungskommission zu den Anschlägen vom 11. September, Philip Zelikow, den US-Auslandsgeheimdienst CIA, die Ermittlungen der Kommission systematisch blockiert zu haben. Der stellvertretende Vorsitzende der Kommission, der demokratische Kongeßabgeordnete Lee Hamilton, bestätigte diese Einschätzung. Gegenüber der New York Times (22. Dezember) sagte Hamilton, der Geheimdienst habe die Arbeit der Kommission »klar behindert«.

Mit den vernichteten Videobändern hatte die CIA die Verhöre zweier Terrorverdächtiger dokumentiert. Beide wurden nach ihrer Gefangennahme im Jahr 2002 in Pakistan in geheimen CIA-Verhörzentren gefoltert, wobei u. a. das bei der CIA beliebte »Waterboarding« zum Einsatz kam, wie der CIA...

Artikel-Länge: 5877 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €