Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.12.2007 / Thema / Seite 12

Kollektive Kunst

Diego Riveras kritisches Portrait Amerikas. Teil II: Von Cézanne zum Fresko.

Hans G Helms
Diego Riveras Arbeiten aus seiner Lehrzeit an der Academia San Carlos und Ausstellungen seines Frühwerks hatten die Aufmerksamkeit von Fachleuten und Sammlern auf seine ungewöhnliche Begabung gelenkt. Der Gouverneur von Vera­cruz, ein Verehrer, verschaffte dem Jüngling ein staatliches Stipendium zu mehrjährigen Studien in Europa. Im Januar 1907 reiste Rivera nach Spanien.

In Madrid nahm er Unterricht bei dem Portraitisten Eduardo Chicharro. Im Prado analysierte und kopierte er mit wahrer Besessenheit alles, was er von Goya vorfand. Neben Goya studierte er Werke von El Greco, Velázquez, Cranach, Bosch und dem älteren Bruegel. Die Anregungen, die er vor allem von Goya, aber auch von El Greco, Bosch und dem Bauernbruegel empfangen hatte, sind in seinen mexikanischen Fresken nicht zu übersehen. Wie in seiner Heimat schleppte Diego oftmals eine kollapsible Staffelei und Malutensilien übers Land, um die Natur und das dörfliche Leben aufzufangen. Mit Chicharro re...

Artikel-Länge: 17089 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.