Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
21.12.2007 / Inland / Seite 2

»Vorbereitungen für Streik laufen auf Hochtouren«

Ver.di geht mit einer guten Forderung in die Tarifrunde des öffentlichen Dienstes. Ein Gespräch mit Bernd Riexinger

Daniel Behruzi
Bernd Riexinger ist ver.di-Geschäftsführer im Bezirk Stuttgart-Ludwigsburg und Mitbegründer der Initiative zur Vernetzung der Gewerkschaftslinken

Die Bundestarifkommission der Gewerkschaft ver.di hat am Mittwoch beschlossen, mit einer Forderung von acht Prozent, mindestens aber 200 Euro, in die Tarifrunde bei Bund und Kommunen zu gehen. Wie bewerten Sie diese Entscheidung?

Das ist eine gute Forderung. Wir hätten uns zwar gewünscht, daß die vom Landesbezirk Baden-Württemberg empfohlenen 9,4 Prozent übernommen werden, dennoch ist dies ein klares Signal für deutliche Reallohnerhöhungen. Und mit dem Mindestbetrag von 200 Euro wird dokumentiert, daß die unteren Tarifgruppen stärker angehoben werden müssen.

Warum ist letzteres entscheidend?

In den vergangenen drei Jahren hat es für die öffentlich Bediensteten lediglich Einmalzahlungen gegeben. Darunter haben insbesondere die Geringverdiener gelitten, die mittlerweile ganz schön ums Überleben kämpfen müssen.

S...


Artikel-Länge: 4238 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €