Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.12.2007 / Abgeschrieben / Seite 8

Kommt zur Luxemburg-Liebknecht-Ehrung nach Berlin!

Das Bündnis zur Vorbereitung der Demonstration im Rahmen der Luxemburg-Liebknecht-Ehrung in Berlin am 13. Januar 2008 beschloß am Montag folgende Erklärung:
Für den 13. Januar 2008 planen die Nazis eine unerhörte Provokation. Sie wollen der traditionsreichen Ehrung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts mit einem deren Mörder glorifizierenden Fascho-Aufmarsch begegnen. Dieser soll durch den Weitlingkiez führen und unter dem Motto »Gegen das Vergessen – Freikorps, Soldaten für Deutschland« stehen. Aus den Freikorps, die dem SPD-Minister Gustav Noske unterstanden, kamen die Mörder Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts. Waldemar Pabst befahl ihre Ermordung. Im Dezember 2007 beantragte die NPD-Fraktion im Lichtenberger Bezirksparlament, den Anton-Saefkow-Platz in Waldemar-Pabst-Platz umzubenennen. Waldemar Pabst, im ersten Weltkrieg Generalstabsoffizier der Garde-Kavallerie-Schützen-Division habe, so »begründeten« die Nazis, zur Niederschlagung des Spartakusaufst...

Artikel-Länge: 3629 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €