Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.12.2007 / Thema / Seite 10

Ins Internationale übersetzen

Gramsci, die deutsche Linke und das Problem der Nation. Teil II (und Schluß): Progressive Künstler und Politiker entwerfen kosmopolitisch übertragbare nationale Konzepte

David Salomon
Bezieht man nun Antonio Gramscis Theorie der Kasematten und des Stellungskrieges (siehe Teil I) zurück auf das Problem der Nation, so fällt auf, daß die Forderung »einer genauen Erkundung nationaler Art« in zwei Richtungen aufgelöst werden kann. Ganz im Sinne eines politischen Realismus geht es zum einen darum, die Besonderheiten nationaler Geschichte und nationaler Kräftekonstellationen zu beachten, zum anderen betrifft die Erkundung jedoch zugleich den Begriff der Nation selbst. Jene dem zwischenstaatlichen Konkurrenzgedanken verschriebene Fassung der Nation als völkische oder kulturelle Entität, die den kapitalistischen Nationalstaat auszeichnet, wird nun selbst als ein hegemoniales Projekt der herrschenden Klasse offenbar, das soziale Einheit und Gleichheit nicht nur nicht schaffen kann, sondern sich als Alternative, als Surrogat hierzu anbietet. Ganz in diesem Sinne lehnt es Gramsci auch ab, Geschichte als »nationale Biographie« zu schreiben, die vor...

Artikel-Länge: 16384 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.