Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.12.2007 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Über den Sozialstaat II

Reinhard Jellen

»Das Gesetz ist nicht die Gerechtigkeit. Es ist ein sehr unvollkommener Mechanismus. Wenn sie genau die richtigen Knöpfe drücken und außerdem noch ein bißchen Glück haben, dann kommt vielleicht Gerechtigkeit dabei heraus. Mehr als ein Mechanismus hat das Gesetz auch niemals sein sollen.« (Raymond Chandler, Der lange Abschied, Zürich 1975, S.59)



Der »Sachzwang« dem die Parteien der »Mitte« verpflichtet sind, besteht darin, die günstigsten Voraussetzungen zur Profitsteigerung für die jeweils dominierende Kapitalfraktion herzustellen. (Diese ist jedoch selbst vom Sachzwang der verselbständigten Profitwirtschaft getrieben, der als Verselbständigung der Sachen gegenüber den Menschen für alle real ist und als Verkehrung von Produkt und Produzenten erscheint). Dies wird seit Rot-Grün mit dem Blick auf die leeren Staatskassen gerechtfertigt. Verschwiegen wird aber, daß die Konzerne und Wohlhabenden mit der Senkung der Gewerbe- und Körperschaftssteuer, des Steuersa...




Artikel-Länge: 3393 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.