Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.12.2007 / Geschichte / Seite 15

Lob des Atheismus

Der Sozialdemokrat und Atheist August Bebel als Religionskritiker

Ralph Metzger
In der Buchreihe »Klassiker der Religionskritik« legt der Aschaffenburger Verlag Alibri nunmehr seinen neunten Band vor. Die Herausgeber stellen jeweils ausgewählte religionskritische Texte bekannter Persönlichkeiten vor, ergänzt durch Einführungen in Leben und Werk, erklärende Glossare, Bibliographien und biographische Zeittafeln sowie editorische Notizen. Porträtiert wurden bisher Denis ­Diderot, Johann Most, Albert Dulk, Jakob Stern, Fritz Lamm, Friedrich Hecker, Peter Maslowski, Rosa Luxemburg und nunmehr August Bebel. Der Herausgeber von »August Bebel: Die moderne Kultur ist eine antichristliche«, Heiner Jestrabek, besorgte schon die Ausgaben zu Dulk, Stern und ­Luxemburg.

Kompromißloser Atheist

August Bebel (1840–1913) war Mitbegründer der deutschen Sozialdemokratie und Abgeordneter im Deutschen Reichstag. Seine Schriften, u.a. »Die Frau und der Sozialismus«, waren internationale Bestseller. Bemerkenswert und bisher nur wenig beachtet ist die ...

Artikel-Länge: 8660 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €