Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
30.11.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Häme für die Angeber

Klaus Fischer
Ach ja, die Landesbank Baden-Württemberg. Glaubte man den verbreiteten Legenden, dann war das bisher der Mercedes unter den öffentlichen Kreditinstituten. Solide aufgestellt, bestens geführt, geschäftlich außerordentlich erfolgreich. Gern stellten sich die Bosse des Hauses, allen voran Bankchef Siegfried Jaschinski, hin und prahlten mit ihrer herausragenden Performance. Jaschinski und sein Ministerpräsident Günther Oettinger leiteten aus der vermeintlichen Stärke der Landesbank offenbar auch das Recht zu einem großkotziges Auftreten gegenüber anderen Instituten ab. Wäre es nach den beiden gegangen, hätte die LBBW längst einen Großteil der ande...

Artikel-Länge: 2044 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €