jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.11.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Späte Einsicht

Nach dem Scheitern des Börsengangs der Deutschen Bahn AG als Gesamtkonzern will Transnet von einer Kapitalprivatisierung plötzlich nichts mehr wissen

Rainer Balcerowiak
So dünnhäutig hat man Transnet-Chef Norbert Hansen und seinen Sprecher Michael Klein selten erlebt. Man werde keine Fragen zum Streik der Fahrpersonalgewerkschaft GDL beantworten, erklärten die beiden am Mittwoch in Berlin auf einer Pressekonferenz nach einem kurzen Eingangsstatement Hansens, in dem der GDL vorgeworfen wurde, sie wolle keine Verbesserungen für Lokführer erreichen, sondern lediglich die Belegschaft spalten. Die zunehmende Unterstützung, die die Konkurrenzorganisation nicht nur bei den Lokführern, sondern mittlerweile auch an der Basis von DGB-Gewerkschaften erfährt, ist der Transnet-Spitze offenbar in die Knochen gefahren.

Reden und Fragen beantworten wollte Hansen jedoch zum Thema Privatisierung. Denn da das gemeinsame Projekt von Hansen und Bahn-Chef Hartmut Mehdorn, der integrierte Börsengang des Unternehmens samt Schienennetz, mittlerweile geplatzt ist, will die Gewerkschaft nunmehr »Plan B« durchsetzen. Das heißt, der Bund soll Eigentü...

Artikel-Länge: 5184 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €