1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.11.2007 / Feuilleton / Seite 13

Ein bißchen lachen

Naumann trifft Naumann: Ein neues Buch möchte Bundeswehrgenerale zu 68ern machen

Markus Mohr
Es war an einem heißen Sommertag im Juni des Jahres 2000 im Foyer des Berliner Grand Hotels, Ecke Friedrichstraße/Behrenstraße. Klaus Naumann war kurz vorher als Generalinspekteur der Bundeswehr außer Dienst getreten. Der Helmut-Kohl-Günstling konnte auf eine erfolgreiche Berufslaufbahn zurückblicken. Wenn es jemanden in der Geschichte der Bundesrepublik gibt, der sich vorrangig um die Remilitarisierung der deutschen Außenpolitik verdient gemacht hat, dann war er es. Als Chef des NATO-Militärausschusses trug er dafür Sorge, daß deutsches Militär zum dritten Mal im 20. Jahrhundert Belgrad bombardierten, selbstverständlich außerhalb des Grundgesetzes.

Im Juni 2007 nun traf er sich mit einem Historiker, der genauso heißt wie er, mit ihm aber nicht verwandt ist, zu einem Gespräch. Klaus Naumann vom Hamburger Institut für Sozialforschung hatte ihn darum gebeten. »Der Termin war unkompliziert zustande gekommen« erinnert sich der Historiker Naumann in seinem Bu...

Artikel-Länge: 5479 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €