Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Countdown zum Angriff

Premier Erdogan redet nach seinem Gespräch mit US-Präsident Bush Klartext: Washington wird Ankaras geplanten Militärschlag im Nordirak unterstützen

Nico Sandfuchs, Ankara
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, so der allgemeine Tenor in der türkischen Presse am Dienstag, kann nach seinem Treffen mit US-Präsident George W. Bush erleichtert die Heimreise antreten. Zwar hat es Bush nach der Unterredung vermieden, Ankara auch offiziell grünes Licht für den angeblich zwingend notwendigen Militärschlag im Nordirak zu geben. Aber von der ablehnenden Haltung, die die USA bisher gegen eine militärische Operation geltend gemacht hatten, war am Montag abend plötzlich keine Rede mehr.

»Ich möchte nicht über hypothetische Annahmen reden«, wich Bush der Frage eines Journalisten, ob nun mit einem türkischen Angriff zu rechnen sei, aus. Tatsache sei aber, daß die PKK der gemeinsame Feind der USA und der Türkei sei, verkündete Bush zur sichtlichen Freude Erdogans. Und um die »Mörder« von der PKK auszuschalten, sei »als erster Schritt eine intensive geheimdienstliche Sondierung nötig«, die in Kooperation der Generalstäbe der beiden Länder ...

Artikel-Länge: 3636 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €