Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.11.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

»Den wirklichen Druck drückender machen«

Armutsdebatte und die Untersuchung von Klassenverhältnissen. Ein Gespräch mit Ekkehard Lieberam

Arnold Schölzel
Ekkehard Lieberam ist Rechtswissenschaftler. Er lebt in Leipzig

Was ist das Ziel des Projekts Klassenanalyse@BRD der Marx-Engels-Stiftung?

Eine aktuelle Klassenanalyse aus marxistischer Sicht hat kein anderes Anliegen als das, was entsprechende Projekte vor zwanzig oder dreißig Jahren verfolgten. Ich nenne nur das damalige Vorhaben des Instituts für marxistische Studien und Forschung in Frankfurt am Main. Es ging und geht darum, spezifische Formen und Inhalte des Antagonismus der heutigen kapitalistischen Gesellschaft aufzudecken. Sie ist infolge der fortwährenden Revolutionierung der Produktivkräfte, wie Marx sagt, »ein beständig im Prozeß der Umwandlung begriffener Organismus«. Wir wollen nicht nur Strukturen und Trends analysieren, etwa als Auflistung der entsprechenden Merkmale und sozialen Tendenzen, sondern betten die Klassenanalyse in die Bewegung der ökonomischen und sozialen Widersprüche des gegenwärtigen Kapitalismus ein. Und natürlich...

Artikel-Länge: 2974 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €