3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
23.10.2007 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Auf absteigendem Ast

Japanischer Gewerkschaftsbund Rengo hilflos gegen Prekarisierung und neoliberale »Reformpolitik«

Waldemar Bolze
Am 10. und 11. Oktober 2007 fand in Tokio der Kongreß des größten japanischen Gewerkschaftsbundes JTUC Rengo statt. Ganz oben auf der Agenda stand ein Ak­tionsplan zur Durchsetzung von Lohnerhöhungen und Rechten nicht regulär beschäftigter Arbeitskräfte. Ziel ist die Gleichstellung von Kontrakt- und Leiharbeitern, Teilzeit und befristet Beschäftigten mit den Stammbelegschaften. In der auf zwei Jahre angelegten Kampagne soll sich insbesondere die Rengo angehörende größte Industriegewerkschaft des Landes, UI Zensen, engagieren und die bereits bestehende Zusammenarbeit mit den unabhängigen Gruppen von Teilzeitbeschäftigten intensiviert werden.

In den kommenden zwei Jahren soll der Widerstand gegen »unvernünftige gesellschaftliche Verhältnisse« im Mittelpunkt der gewerkschaftlichen Aktivitäten stehen. Die Unternehmen und ihre Verbände sollen zur »Übernahme sozialer Verantwortung« gedrängt werden. Außerdem will Rengo stärker wohngebietsbezogen arbeiten und loka...

Artikel-Länge: 5963 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!