jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
09.10.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Händler des Todes

US-Rüstungsindustrie Hauptwaffenlieferant für Schwellen- und Entwicklungsländer des Südens. U-Boot-Exporte lassen BRD auf Platz vier der Weltrangliste vorstoßen

Dago Langhans
Es ist mehr als statistisches Zahlenwerk, was der Congressional Research Service (CRS) in Washington D.C. mit seinem jährlichen Bericht zu Rüstungsexporten in sogenannte Drittweltländer herausgibt. Der wissenschaftliche Dienst des US-Parlaments zeigt mit den dargestellten Fakten militärpolitische Entwicklungstrends auf, an denen Machtstrategien und zukünftige Konflikte sichtbar werden. Nachdem wenn die Rüstungskonzerne der USA im Jahr 2005 kurzfristig mit ihren Verkaufsabschlüssen an Drittweltländer hinter Rußland und Frankreich auf den dritten Platz zurückgefallen waren, haben sie 2006 mit Liefervereinbarungen von 10,3 Milliarden US-Dollar wieder die Spitzenposition bei Waffenausfuhren an Staaten des Südens erobert.
Für den CRS-Berichtszeitraum von 1999 bis 2006 hat sich die führende Stellung der US-Waffenkonzerne bestätigt. In dem nach seinem Verfasser benannten Grimmett-Bericht werden unter dem Begriff »developing na­tions« alle Länder zusammengefaßt, ...

Artikel-Länge: 5306 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €