75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 25. Januar 2022, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
08.10.2007 / Ansichten / Seite 8

Unglaubwürdig

SPD streitet über Arbeitslosengeld

Der öffentlich zelebrierte Streit an der SPD-Spitze über Korrekturen an den »Hartz-Reformen« wird fortgesetzt. Während Parteichef Kurt Beck die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes 1 (ALG 1) ein wenig verlängern will, sieht Franz Müntefering bereits seine Horrorvision Wirklichkeit werden: »Irgendwann werden wir uns alle zusammen mit der PDS treffen, gemeinsam alte Lieder singen und sagen: So, jetzt ist alles in Ordnung. Aber das ist falsch«, zitiert der Berliner Tagesspiegel am Sonntag den Arbeitsminister.

Inwieweit es sich bei der von der SPD zur Schau gestellten inneren Zerrissenheit um tatsächlichen Bruderzwist oder schlicht eine Inszenierung mit verteilten Rollen handelt, ist schwer auszumachen. Klar ist jedoch, daß in ihr das Dilemma der Sozialdemokraten deutlich wird. Mit »Agenda 2010«, Hartz I bis IV und Kriegspolitik haben sie ihre ehemalige Stammklientel in der Arbeiterklasse gegen sich aufgebracht. Das war zu vers...

Artikel-Länge: 2892 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €