1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.10.2007 / Titel / Seite 1

Tatort Deutschland

Arnold Schölzel
Mit einer flächendeckenden PR-Aktion hievte die ARD am Sonntag an Stelle des »Tatort« den Fernsehfilm »Die Frau vom Checkpoint Charlie« in das Erste Programm. Ein zweiter Teil sowie eine Dokumentation folgten am Montag. Tagelang hatte Bild-Zeitung mit beinahe ganzseitigen Artikeln die Propagandamaschinerie angeworfen, die Medienseiten der »Qualitätspresse« standen dem kaum nach, die Bundesrepublik war mit Großplakaten und anderer Werbung zugepflastert. Stolz vermeldete die ARD gestern, daß sie im Resultat des finanziellen Kraftaktes 8,35 Millionen Zuschauer erreicht hätte, was einem Marktanteil von 24 Prozent entsprochen habe. Einschließlich der Ausstrahlung auf arte hätten zehn Millionen Bundesbürger den Film gesehen. Ähnlich erfolgreich war nach diesen Angaben die Talkshow »Anne Will«, die unter dem Titel »Unrecht vergeht nicht: Der Schatten der DDR« dem Film am Sonntag folgte. Zentraler Satz von Diskussionsteilnehmerin Petra Pau (Die Linke): »Unfaßbar,...

Artikel-Länge: 3132 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €