Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
29.09.2007 / Geschichte / Seite 15

Sputnik-Schock für USA

Vor fünfzig Jahren leitete die Sowjetunion mit dem Start des ersten künstlichen Erdsatelliten das Zeitalter der Raumfahrt ein

Ronald Friedmann
Am 4. Oktober 1957, exakt um 22.28,34 Uhr Moskauer Zeit, hob eine kurzfristig umgebaute interkontinentale Trägerrakete vom Typ R-7 vom sowjetischen Kosmodrom Baikonur, das damals noch Tjura Tam hieß, in Richtung Erdumlaufbahn ab. Die Nutzlast bestand aus einer knapp 84 Kilogramm schweren, hochglänzenden Metallkugel mit einem Durchmesser von gerademal 58 Zentimeter. Vier scheinbar nach hinten gerichtete Antennen gaben dem vorwiegend aus Aluminium gefertigten Artefakt das unverwechselbare Aussehen, das bis heute in zahllosen Kopien und Nachbildungen in technischen Museen in aller Welt bewahrt wird: Sputnik-1.

Der Start der Trägerrakete hatte fehlerfrei funktioniert, doch nach nur 16 Sekunden Flugdauer gab es ein Problem, das das gesamte Unternehmen gefährdete: Ein Steuerungsmechanismus fiel aus, der den gleichmäßigen Zufluß des Treibstoffs in die Brennkammern regeln sollte. Durch diese Störung war der Treibstoffverbrauch zu hoch, die Triebwerke schalteten d...

Artikel-Länge: 8786 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €