08.09.2007 / Thema / Seite 10

Kampf gegen Kornilow

Serie: 90 Jahre Oktoberrevolution. Im Sommer 1917 scheiterte die Errichtung einer Militärdiktatur in Rußland – Das Blatt wendete sich zugunsten der Kommunisten

Nick Brauns
Im Sommer 1917 mußte es einem unvoreingenommenen Beobachter so erscheinen, als habe die russische Revolution ihren Zenit bereits überschritten. Nach der Niederschlagung der Julidemonstrationen und der Verhaftung führender Bolschewiki (siehe jW v. 24.7.) ging die Provisorische Regierung unter dem »sozialistischen« Ministerpräsidenten Alexander F. Kerenski im Bunde mit konservativen Militärkreisen daran, weitere durchgreifende Maßnahmen gegen die radikale Linke in Rußland vorzubereiten.

In der Armee wurden Sondereinheiten mit Namen wie »Todesbataillone« oder »Ritter des Georgsordens« aufgestellt, während sich in Petrograd patriotische Organisationen wie der »Bund der Ehre und Heimat« oder das »Bündnis der Militärpflicht« mit Tausenden bewaffneten Männern bildeten. Deren Ziel war es – wie die Zeitung Utro Rossii (Der Morgen Rußlands) von 25. August 1917 schrieb – eine starke, feste und unerschütterliche Macht zu errichten. »Sie muß bei der Armee...

Artikel-Länge: 21953 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe