Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
03.09.2007 / Titel / Seite 1

Pfefferspray gegen Kinder

Markus Bernhardt
Mehrere tausend Menschen gingen am Samstag für Abrüstung und gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr auf die Straßen. Auch Neofaschisten nutzten den Weltfriedenstag, um ihre Propaganda unter das Volk zu bringen. Dafür bekamen sie in Neuruppin und Dortmund Polizeischutz und freies Geleit.

Im brandenburgischen Neuruppin trafen sich rund 60 Neofaschisten des »Kampfbundes deutscher Sozialisten« (KDS). Obwohl sie sich Augenzeugenberichten zufolge teilweise vermummt hatten und volksverhetzende Parolen wie »Nie wieder Krieg – Nach unserm Sieg« skandierten, sah die Polizei, die mit rund 200 Beamten im Einsatz war, keinen Grund, den Aufzug abzubrechen. Statt dessen gingen die Beamten mit brachialer Gewalt gegen friedlich protestierende Antifaschisten vor. Knapp 1000 Menschen beteiligten sich an einer Demonstration gegen rechts. Als am Nachmittag etwa 100 Antifaschisten versuchten, den Neofaschisten mit einer Sitzblockade den Weg zu versperren, griff die Polizei ein. ...

Artikel-Länge: 3443 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!