Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. August 2020, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo! Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
Contra Mietenwahnsinn, Protest-Abo!
03.09.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Charité: Neue Spaltung?

Am Berliner Uniklinikum wird über die Einrichtung einer internen Leiharbeitsagentur nachgedacht. Gerade erst erkämpfte Gleichstellung der Beschäftigten würde so unterlaufen

Daniel Behruzi
Es ist nicht einmal ein Jahr her, daß ver.di an der Berliner Charité per Arbeitskampf einen Tarifvertrag durchsetzen konnte, der eine weitgehende Angleichung der zuvor sehr unterschiedlichen Arbeits- und Entlohnungsbedingungen vorsieht. Doch schon droht an Europas größtem Uniklinikum erneut Ärger. Neben dem fortgesetzten Personalabbau sorgt insbesondere ein vom Management ins Spiel gebrachter Plan zur Gründung einer Arbeitnehmerüberlassungsgesellschaft (AÜG), einer betriebsinternen Leiharbeitsagentur, für Unruhe.

»Der Charité-Vorstand hat es in den zehn Monaten seit der Tarifeinigung nicht geschafft, einen redaktionell bearbeiteten, unterschriftsreifen Vertrag vorzulegen – und schon jetzt wird versucht, ihn wieder zu unterlaufen«, erklärte ver.di-Sekretär Werner Koop am Wochenende gegenüber junge Welt. So beabsichtige die Klinikleitung, neue Beschäftigte künftig nur noch in einer als GmbH geführten Tochter anzustellen, die als interne Leiharbeitsfirma agie...

Artikel-Länge: 6484 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die inhaltliche Basis für Protest: Konsequent linker Journalismus. Die junge Welt  3 Monate lang für 62 €!