Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
23.08.2007 / Feuilleton / Seite 12

Der Unverbogene

Auf Wiedersehen im Kino: Ab heute wird Ulrich Plenzdorf in Berlin und Potsdam geehrt

F.-B. Habel
Ulrich Plenzdorf hat sich nie verbiegen lassen, hat Verkrustungen bekämpft und ist mutig – vor und nach der politischen Wende – gegen den Strom geschwommen« Das sagte der Regierende Bürgermeister Berlins, und wenn es Klaus Wowereit sagt, kann es trotzdem stimmen. Tatsächlich war Plenzdorf, der am 9. August nach langer Krankheit starb, sein Leben lang ein Unangepaßter.

Sein Studium des Marxismus-Leninismus am Franz-Mehring-Institut in Leipzig brach der Zwanzigjährige 1955 ab, wurde Bühnenarbeiter, diente dann freiwillig bei der Nationalen Volksarmee. Nach einem Dramaturgie-Studium an der Deutschen Hochschule für Filmkunst, wie die Babelsberger Schule damals hieß, schrieb er erst mal einen harmlosen Mantel- und Degen-Film für Manfred Krug, ehe er mit dem Gegenwartsfilm »Karla« aneckte. Wahrheit und Lüge, Verschweigen und Ehrlichkeit in der Gesellschaft am Beispiel der Erziehung von Jugendlichen – das war ein heikles Thema, und der Film mit der umwerfenden J...

Artikel-Länge: 4459 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €