Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
23.08.2007 / Ausland / Seite 6

Aceh will Wahrheitskommission

Debatte um Menschenrechtsverletzungen in früherer Bürgerkriegsprovinz Indonesiens

Thomas Berger
Die Regionalverwaltung von Aceh will eine Wahrheits- und Versöhnungskommission einrichten. Knapp drei Jahrzehnte lang hatte in der Provinz an der Nordspitze der größten indonesischen Insel Sumatra ein blutiger Bürgerkrieg getobt. Die Armee ging nicht nur zu Zeiten des früheren Diktators Hadji Suharto mit Gewalt gegen all jene vor, die verdächtig waren, mit der Bewegung Freies Aceh (GAM) auch nur entfernt zu tun zu haben. Tausende Menschen haben in dem Konflikt Angehörige verloren. Viele Einwohner Acehs waren bei schweren Gefechten geflohen – ihre Häuser wurden in Schutt und Asche gelegt.

Muhammad Nazar, seit der ersten freien Wahl nach dem Ende der Kämpfe Acehs Vizegouverneur, betonte vor der Presse, daß man sich derze...

Artikel-Länge: 2286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €