Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.08.2007 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Kein Lohnraub«?

Widerstand gegen Einkommenskürzungen durch ERA-Tarifvertrag notwendig

Mustafa Efe

Vergangene Woche druckten wir an dieser Stelle einen Beitrag mit dem Titel »Kein Lohnraub« von Detlef Fendt, Leiter des IG-Metall-Vertrauenskörpers bei Daimler in Berlin-Marienfelde, zu den Auswirkungen des Entgeltrahmen-Abkommens (ERA). Hier eine Replik von Mustafa Efe, der im Betriebsrat des Werks in dieser Frage die Gegenposition vertritt. Efe ist zudem Vertrauensmann und Mitglied der Delegiertenversammlung der Berliner IG Metall.(jW)

Entgelt-Reduzierungs-Abkommen – so heißt die Vereinbarung zwischen IG Metall und Unternehmern zur »Tarifreform« mittlerweile bei wütenden Kollegen. ERA erlaubte den Unternehmern, ohne kämpferische Auseinandersetzung seitens der Beschäftigten alle Arbeitsplätze neu zu bewerten und zum Teil neu zu organisieren – mit dem Ergebnis deutlicher Einkommenskürzungen. Mehr als 1000 der rund 3300 Beschäftigten im Berliner Daimler-Werk reichten gegen ihre Eingruppierung Reklamationen ein. Rund 300 protestierten spontan beim und mit d...

Artikel-Länge: 6022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €