Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.08.2007 / Sport / Seite 16

Auf den Tisch gepackt

Patrik Sinkewitz fliegt aus dem T-Mobile-Team und gesteht anschließend Doping

Oliver Görz/jW
Der vom T-Mobile-Team entlassene Patrik Sinkewitz hat sein Dopingvergehen offiziell gestanden. »Ich will für mein Fehlverhalten einstehen und die sich für mich daraus ergebenden Folgen tragen«, heißt es in einer von Sinkewitz' Anwalt Michael Lehner veröffentlichten Stellungnahme: »Ich will nicht taktieren, sondern zur Wahrheit zurückfinden.« In seinem Geständnis gibt sich Sinkewitz als reuiger Sünder. Es sei ein großer Fehler und dem Team, den Kollegen, dem Sponsor und dem gesamten Radsport gegenüber verantwortungslos gewesen, das Testogel anzuwenden.

Zuvor hatte Sinkewitz auf die Öffnung seiner B-Probe und somit auf die Gegenanalyse seiner positiven A-Probe vom 8. Juni verzichtet und war daraufhin vom T-Mobile-Team mit sofortiger Wirkung entlassen worden. »Wir haben damit die Konsequenzen gezogen«, sagte Sportdirektor Rolf Aldag auf der Homepage des Te...

Artikel-Länge: 2685 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €