Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
31.07.2007 / Feuilleton / Seite 13

Pizza oder Pizzo, Camilleri oder WalserGrass

Wenn der Eckpunkt Sinn macht (25). Das Sommertagebuch

Wiglaf Droste
Der sizilianische Schriftsteller Andrea Camilleri ist eine Art Anti-Walser und Anti-Grass. Im Gegensatz zu den beiden ranzigen Deutschen hat der etwas ältere Camilleri die drei Hauptgesetze des Schreibens gelernt und beherzigt sie: Ein Schriftsteller muß schreiben können, er soll nicht langweilen und darf also nicht heucheln. Damit ist Camilleri in den Zeiten der Stümper, Langweiler und Heuchler so erfolgreich geworden, daß seine rückstandslose Vermarktung in vollem Gange ist; nach einem trittbrettfahrerischen Werk über seine »Sizilianische Küche« kleckerte sein deutscher Verlag zuletzt auch noch ein Buch über »die Lieblingsplätze« von Camilleris Commissario Salvo Montalbano auf den Markt – sekundäres Trittbrettgewürge, überflüssig allen Wesen, die nicht blättern, sondern lesen.

Im freundlichen Gegenzug sei...

Artikel-Länge: 2543 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €