3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.07.2007 / Thema / Seite 10

Neoliberaler Strippenzieher

Der heute führende Kulturfunktionär des europäischen Großkapitals, Manfred Pohl, denkt global: Unternehmen sollen kulturelle Einrichtungen koordiniert fördern, um neoliberalen Werten zur endgültigen Weltherrschaft zu verhelfen

Thomas Wagner
Am 3. Juli 2007 eröffnete Jean-Claude Trichet in Frankfurt am Main ein neues Zentrum für Unternehmenskultur und Unternehmensgeschichte. Obwohl die Einrichtung damit gleich zu Beginn den Segen des amtierenden Präsidenten der Europäischen Zentralbank empfing, erfuhr das Ereignis in den hiesigen Medien kaum Beachtung. Das Desinteresse von Presse, Funk und Fernsehen steht in einem eklatanten Mißverhältnis zu den weitreichenden Absichten, die der Gründer Manfred Pohl mit seinem International Centre for Corporate Culture and History (ICCCH, Internationales Zentrum für Unternehmenskultur und Geschichte) zu realisieren versucht. Dem Wirtschaftshistoriker werden dafür ungeheure finanzielle Mittel zur Verfügung stehen. In seinem wenige Monate vor der Institutsgründung veröffentlichten Buch »Das Ende des Weißen Mannes« hat Pohl eine Lanze für die »Unternehmenskultur« als schlagkräftige Waffe im Kampf um die weltweite Vorherrschaft der wirtschaftsliberalen Konkurrenz...

Artikel-Länge: 22803 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €