Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
16.07.2007 / Inland / Seite 4

Haus besetzt in Hennigsdorf

Linke Jugendliche wollen aus einer alten Wäscherei in Berliner Vorort ein alternatives Jugendzentrum machen

Wladek Flakin
Die alte Wäscherei hinter dem Gymnasium in Hennigsdorf, nordwestlich von Berlin, stand seit 1989 leer. Seit Mittwoch morgen ist das Haus von der Hennigsdorfer Antifaschistischen Initiative (HAI) und linken Jugendlichen besetzt. Sie wollen daraus ein autonomes, selbstverwaltetes Jugendzentrum machen.

Neonazis aus der Region haben im Ort bereits einen Treffpunkt, den Szeneladen »On the Streets«. Gleich am ersten Abend der Besetzung versuchten etwa 40 Rechtsradikale, die besetzte Wäscherei zu stürmen. Mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern griffen sie an. Weil der Zugang zum Haus über einen schmalen Weg führt, gelang es den zahlenmäßig unterlegenen Ver...

Artikel-Länge: 2073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €