Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.07.2007 / Inland / Seite 5

Razzia im Atomkraftwerk

Staatsanwaltschaft läßt AKW Krümmel durchsuchen. Kieler Ministerin droht Vattenfall mit Entzug der Betreiberlizenz. Greenpeace wirft Atomaufsicht Versagen vor

Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat am Freitag Büroräume und Leitstand des nach einer Panne stillgelegten Atomkraftwerks Krümmel durchsuchen lassen. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Klaus-Dieter Schultz hatte sich der Betreiber Vattenfall geweigert, die Personalien des zum Brandzeitpunkt diensthabenden Reaktorfahrers herauszugeben.
Daraufhin sei ein Durchsuchungsbeschluß beim Amtsgericht Schwarzenbek erwirkt worden. Der schleswig-holsteinische Justizminister Uwe Döring (SPD) erklärte, Vattenfalls Verweigerungshaltung sei »nicht akzeptabel«.
Während die Polizei das AKW durchsuchte, beriet der Kieler Landtag über einen möglichen Entzug der Betreiberlizenz. Die für Reaktoraufsicht zuständige Sozialministerin Gitta Trauernicht (SPD) übte scharfe Kritik am Stromkonzern. Das »Vertrauen der Bevölkerung in die Zuverlässigkeit der Kraftwerke und des Betreibers« sei durch »Fehlverhalten und Sorglosigkeit« schwer beschädigt.
Trauernicht kündigte an, mit aller Schärfe de...


Artikel-Länge: 3808 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.