Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.07.2007 / Thema / Seite 10

Milde Urteile

Serie. Die Nürnberger Nachfolgeprozesse 1946/48. Der Geiselmordprozeß gegen Hitlers Generale in Südosteuropa (Teil VII)

Kurt Pätzold
Die Geschehnisse, mit denen sich in Nürnberg ein US-amerikanischer Gerichtshof in seinen Verhandlungen ab Juli 1947 befaßte, hatten mehr als sechs Jahre zuvor ihren Anfang genommen: der Balkanfeldzug der Wehrmacht. Deutschland überfiel in den ersten Apriltagen 1941 Jugoslawien und Griechenland. Am Ende dieser Aggression befand sich das gesamte Gebiet zwischen der Adria und dem Westufer des Schwarzen Meeres, abgesehen von jenem auf dem europäischen Kontinent gelegenen Zipfel türkischen Gebiets, unter der Aufsicht oder im Zugriffsbereich der deutschen Machthaber. Ungarn, Rumänien und Bulgarien waren Verbündete. Ungarn hatte am Krieg gegen Jugoslawien, Bulgarien an dem gegen Griechenland teilgenommen. Beide durften sich als Beute ein Stück aus dem Nachbarland herausreißen, sich so noch fester an die faschistische Führungsmacht bindend. Jugoslawien, Albanien und Griechenland, einschließlich der dem Festland vorgelagerten Mittelmeerinseln, wurden von Deutschla...

Artikel-Länge: 20553 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €