Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
13.07.2007 / Ausland / Seite 6

Wie weiter gegen US-Airbase?

Italienische Antikriegsbewegung diskutiert über Widerstand in Vicenza. Streit in der Prodi-Regierung: Kommunisten unterstützen die Protestierenden

Micaela Taroni, Rom
Der US-Stützpunkt von Vicenza beschäftigt nicht nur die italienische Regierung, die sich auch diesbezüglich zerstritten präsentiert. Er beschäftigt vor allem Bürgerinitiativen und die Antikriegsbewegung des Landes. Am Samstag nun wollen sie auf einem nationalen Treffen beraten, wie der Kampf gegen die Militärbasis in Norditalien weitergehen soll. Die Zeit drängt: 1 800 Soldaten, so der Plan der US-Verantwortlichen, sollen auf dem Stützpunkt der 173. Luftwaffenbrigade zusätzlich zu den derzeit etwa 2 750 Soldaten stationiert werden. Damit würde Vicenza zur bedeutendsten US-Basis im Aktionsradius Balkan/Naher Osten aufrücken.

Der Amtsvorgänger von Ministerpräsident Romano Prodi, Silvio Berlusconi, hatte der US-Army den Ausbau zugesagt. Die jetzige Mitte-links-Regierung hält sich bisher daran und bekommt es folgerichtig mit dem Protest der Massen zu tun. So am 17. Februar, als mindestens 100000 Menschen auf die Straße gingen. ...

Artikel-Länge: 2931 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €