Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
11.07.2007 / Inland / Seite 5

Hoffen auf die Arbeiterpartei

60 Gewerkschafter treten gemeinsam in Die Linke ein. Klare Erwartungen an die Partei

Jörn Boewe
Neuer Coup für die Linke: 60 Gewerkschafter und Betriebsräte sind gemeinschaftlich in die Partei eingetreten. In einem Aufruf fordern sie zum Aufbau einer gewerkschaftlich orientierten Linkspartei in ganz Deutschland auf.
»Wir brauchen eine starke Partei, die in der Gesellschaft verankert ist und auch außerparlamentarisch Druck macht«, heißt es in dem Papier. Die Linke unterstütze »gewerkschaftliche Kämpfe gegen Privatisierung, Personalabbau und Lohnsenkung«, stehe »für eine familienfreundliche Politik«, für »den Verzicht auf die Unternehmenssteuerreform, Wiedereinführung der Vermögenssteuer oder eine stärkere Besteuerung großer Erbschaften«.
Etwa die Hälfte der Unterzeichner seien ehrenamtliche Funktionäre, darunter viele Betriebsratsvorsitzende, die andere Hälfte hauptamtliche Gewerkschafter, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung von Parteivorstandsmitglied Michael Schlecht. Schlecht selber ist im Hauptberuf Chefök...

Artikel-Länge: 2922 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €