Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
08.06.2007 / Ausland / Seite 7

Vorerst ein Test

Verwirrspiel um türkischen Militäreinmarsch im Irak. Nationalistische Hetze führt zu Lynchversuch an Kurden

Nick Brauns
Eine Mittwoch abend von der Agentur AP unter Berufung auf Militärquellen verbreitete Meldung, wonach die türkische Armee mit bis zu 50000 Soldaten in den Nord­irak einmarschiert sei, ist sowohl vom türkischen Generalstab als auch von der kurdischen Regionalregierung im Irak dementiert worden. Die offenbar gezielt verbreitete Falschmeldung sei darauf angelegt, die Reaktionen auf einen tatsächlich geplanten Einmarsch zu testen, wertete Kommandant Bahoz Erdal von den kurdischen Volksverteidigungskräften HPG das Verwirrspiel. Ein türkischer Militärsprecher bestätigte allerdings eine Kommandoaktion gegen Guerillakämpfer der Arbeiterpartei Kurdistans PKK, bei der mehrere hundert Soldaten die Grenze zum Irak überschritten hätten.

Wohl auch in Vorbereitung einer größeren Militäraktion hat der Generalstab laut seiner Internetseite den Ausnahmezustand über die an den Iran und Irak grenzenden kurdischen Provinzen Sirnak, Hakkari und Siirt ausgerufen. Diese Regionen ...

Artikel-Länge: 3032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.