Gegründet 1947 Donnerstag, 16. Juli 2020, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
08.06.2007 / Inland / Seite 5

Streikauftakt beim Bau

Erste Arbeitsniederlegungen in Niedersachsen. Urabstimmung über Arbeitskampf in Vorbereitung. Gewerkschaft: Unternehmerverband »zeigt sein wahres Gesicht«

Daniel Behruzi
Nach Ablehnung des Schlichterspruchs durch die Unternehmerverbände des Baugewerbes in Niedersachsen und Schleswig-Holstein stehen die Zeichen in der Branche auf Streik. Am Donnerstag morgen begann die IG BAU in Niedersachsen mit ersten Warnstreiks, an denen sich nach eigenen Angaben mehrere hundert Bauarbeiter auf 50 Baustellen beteiligten. Zugleich wird die Urabstimmung über einen unbefristeten Ausstand vorbereitet, um den im Schlichtungsverfahren erzielten Tarifkompromiß – der u. a. eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 3,1 Prozent plus 0,4 Prozent monatlicher Festbetrag vorsieht – doch noch durchzusetzen.

»Ich bin überrascht, wie groß das Echo auf unseren Streikaufruf bei den Kollegen ist«, erklärte Eckhard Stoermer, Regionalleiter der IG BAU in Niedersachsen, am Donnerstag gegenüber junge Welt. »Ein Kollege hat die Stimmung auf den Baustellen so zusammengefaßt: Die wollen uns plattmachen und erklären uns für Freiwild«, bericht...

Artikel-Länge: 3788 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €