Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
08.06.2007 / Feminismus / Seite 15

Die Courage von Höchst

Wiltrud Pohl gilt in Frankfurt/Main als moralische Instanz. Mit Verve kämpft sie für von Abschiebung Bedrohte, Ausgebeutete und gedemütigte Erwerbslose

Gitta Düperthal
Da steht sie mit ihrer Franzosenmütze auf der Mainfähre. Und verbreitet, wie so oft, gute Laune. Die Frankfurter Bürgerrechtlerin Wiltrud Pohl hat eine ungewöhnliche Bootstour organisiert. Jetzt sollen endlich einmal die ihr Vergnügen haben, die das Wort Freizeit sonst erst im Lexikon nachschlagen müssen. Pohl und andere Mitglieder des von ihr neu gegründeten Vereins »Höchster Leuchtfeuer« kümmern sich um Menschen, die von der Sorge ums pure Überleben zermürbt sind.

Das Wetter spielt zunächst nicht mit. Es nieselt, ist kühl. Doch alle, die sich für die kostenlose Mainfahrt angemeldet haben, sind gekommen. In der kleinen Gruppe, die erwartungsvoll am Mainufer steht, sieht man jedem einzelnen seine Erschöpfung an: Genervt von einer gnadenlosen Hartz-IV-Bürokratie, gezeichnet von Armut. Doch da ist auch dieses kleine Lächeln, das Pohl so liebt – wenn die Entspannung einsetzt. Gekommen sind Kranke mit Gehhilfen, Blinde und Gehörlose. »Die Fahrt ist als Medikam...

Artikel-Länge: 7085 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €