Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
08.06.2007 / Sport / Seite 16

Dünne Luft, Faxen dicke

Hoch lebe der Fußball, auch 3000 Meter über Null: Andenländer vs. FIFA

Benjamin Beutler, Cochabamba/Bolivien
Länder wie Bolivien, Peru, Ecuador und Kolumbien liegen weit über dem Meeresspiegel. Was die FIFA-Weltrangliste angeht, findet man sie eher im unteren Bereich. Derzeit wehren sie sich mit Händen und Füßen gegen eine Willkürentscheidung der mächtigen Organisation. Ausgerechnet zu Pfingsten, der Ausschüttung des heiligen Geistes, beschloß die FIFA mit ihrem Pontius Pilatus Joseph Blatter an der Spitze: Begegnungen unter ihrer Ägide werden höchstens 2500 Meter über Null gekickt. Darüber liegen Stadien wie das von La Paz/Bolivien, Bogotá/Kolumbien oder Quito/Ecuador. Hier konnten bisher WM-Qualifikationsspiele oder Kontinentalwettbewerbe ausgetragen werden, nun droht das Aus.

Scheinheilige Erklärung der FIFA: Man wolle die Gesundheit der Spieler schützen. Bis heute stützt nicht eine Studie das Argument eines gesteigerten Gesundheitsrisikos durch Höhensport. Raúl Madero, Mannschaftsarzt der argentinischen Nationalelf und Mitglied der medizinischen FIFA-Kommiss...

Artikel-Länge: 3374 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.