Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
23.05.2007 / Ausland / Seite 6

Mehr Mut zum Streik

Welle von Arbeitsniederlegungen gegen immer brutalere Ausbeutung in Ägypten

Adam Morrow / Khaled Moussa al-Omrani (IPS)
Ägypten erlebt seit Monaten eine Welle von Streiks und Arbeitskampfandrohungen. Der Grund sind Löhne, die mit der Verteuerung der Lebenshaltungskosten nicht Schritt halten, und die zunehmende Unzufriedenheit mit der Arbeit des einzigen legalen Gewerkschaftsbundes ETUF. Die Kritiker werfen dem Dachverband seine große Nähe zur regierenden Nationaldemokratischen Partei (NDP) von Staatspräsident Hosni Mubarak vor.

Seit Jahresbeginn gab es in den wichtigsten ägyptischen Industriezweigen und bei öffentlichen Dienstleistern in privater und öffentlicher Hand 50 Streiks. Betroffen waren vor allem die Textilbranche, das Baugewerbe und die herstellenden Industrien sowie jüngst auch der Personennahverkehr in der Hauptstadt Kairo. Die 3000 Beschäftigten dort haben mit einem Generalstreik gedroht, sollten sie in Zukunft nicht besser bezahlt werden. Mit von der Partie waren Fahrer, Kontrolleure und andere Arbeiter. Für eine kurze Zeit haben sie ein großes Depot im Nasr-C...

Artikel-Länge: 3063 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.