3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
09.05.2007 / Feuilleton / Seite 12

Aufruhr im Pausenhof

Der elitäre Umbau einer Schule und der Widerstand dagegen: das Fallbeispiel Münchner Luisengymnasium

Donna San Floriante
Am städtischen Luisengymnasium zu München treibt die Elitehuberei absurde Blüten. Zehn Prozent der Dreizehntklässler sollen vom Abitur ausgeschlossen werden – wenige Tage vor Beginn der Prüfungen. Die Schüler wehren sich mit Flugblättern, einer Protestkundgebung und einer Unterschriftensammlung.

Das Gymnasium an der Luisenstraße ist eine Traditionsschule, deren konkrete Tradition nicht jedem gefällt. Das berühmte Zitat von Albert Einstein, wonach einer, der »mit Vergnügen in Reih und Glied zu einer Musik marschieren kann (...) sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen« habe, stammt aus einer Rede, die Einstein in der Aula des Luisengymnasiums vor der Schülerschaft hielt. In den 80er Jahren sorgte ein offizieller Schulausflug zu einer Demo gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf für bayernweites Aufsehen. In der Anti-Golfkriegsbewegung 1991 war das Luisengymnasium eine der aktivsten Schulen. In der Folgezeit wurde mit Menschenketten um das Schu...

Artikel-Länge: 5561 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €