Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.04.2007 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Geschenke für das Kapital

»Unternehmenssteuerreform«: Lobbyisten der Wirtschaft dominierten Anhörung im Finanzausschuß des Bundestages. »Gegenfinanzierung« wird zur Farce

Jan Eisner
Rudolf Hickel hatte es geahnt: »An so einem schönen Sonnentag denkt man nach, welche Relevanz eine Anhörung hat«, sagte der Bremer Finanzwissenschaftler zu Beginn der Sitzung des Bundestagsfinanzausschusses am Mittwoch. 70 Sachverständige waren geladen, um über die Unternehmenssteuerreform zu beraten. Weil die meisten davon Lobbyisten der Industrieverbände waren, ließ sich das Ergebnis vorhersehen. Vermutlich hätte es am Gesetz auch nichts geändert, wäre Hickel auf dem Reichstagsdach spazierengegangen, statt die sieben Stunden der Anhörung in einem fensterlosen SPD-Fraktionssaal zu verbringen. Nur die erste Stunde ging es grundsätzlich um Sinn und Unsinn der geplanten Steuersenkungen für Unternehmen. Dann stürzten sich die Lobbyisten auf die Vorschläge, die teilweise die Steuernachlässe gegenfinanzieren sollen, um sie für unpraktikabel zu erklären.

Übliche Begründung

Die Begründung für die Unternehmenssteuerreform ist nicht schwer zu erraten: Die Steuerbe...

Artikel-Länge: 5134 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €