Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
26.04.2007 / Inland / Seite 5

»Wir richten uns an unterste Schichten«

Berlin-Kreuzberg bereitet sich auf den 1. Mai vor. »Revolutionäres Bündnis« mobilisiert gegen Militarisierung und Sozialabbau. Ein Gespräch mit Martin Nikolov

Markus Bernhardt
Martin Nikolov ist Pressesprecher des »Revolutionären 1.-Mai-Bündnisses«

Sie rufen zur »Revolutionären 1.-Mai-Demonstration« in Berlin-Kreuzberg auf. Inhaltlich richten Sie sich dabei vor allem gegen imperialistische Kriegspolitik und den drohenden Angriffskrieg gegen den Iran. Welche Rolle spielen Massenarbeitslosigkeit und die zunehmende Verelendung breiter Schichten der Bevölkerung bei Ihrer Demonstration am »Tag der Arbeit«?

Gerade der drohende Angriff auf den Iran löst bei vielen Menschen nicht nur Angst, sondern auch Wut und Empörung aus. Ebenso die Beteiligung der Bundeswehr an der Besatzung in Afghanistan. Die neue Weltordnung der Imperialisten unterwirft ganze Staaten und mit ihnen die Bevölkerung dieser Länder ihren ökonomischen und geostrategischen Interessen. Auch hier in Europa wachsen Armut, Ausgrenzung, Repression und Rassismus.

Auch die Gewerkschaften mobilisieren ihre Anhänger mit der Forderung nach mehr sozialer Gerechtigkeit. Warum n...


Artikel-Länge: 3136 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!