3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
29.03.2007 / Thema / Seite 10

Mit Hartz V in den Tod

Heute diskutiert der Bundestag unter aufgehobenem Fraktionszwang über die »Patientenverfügung«, das finale Reformwerk für den Bundesbürger

Otto Köhler
Am vergangenen Montag um 10.41Uhr im Deutschlandfunk meldete sich Frau Bischoff von der in Deutschland beheimateten Spielart der Humanität zu Wort: »Ich bin Delegierte der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben, wir kämpfen ja seit Jahrzehnten dafür, daß die Patientenverfügungen anerkannt werden.« Frau Bischof fand es nicht in Ordnung, daß nur Gott entscheiden dürfe, wann jemand sterben darf. Denn der Mensch habe doch auch einen eigenen Willen. Sie wußte, wann und wo: »Ich habe jahrelang Menschen betreut in Pflegeheimen. Und ich möchte die, die immer so wunderbar reden, wie man da behandelt wird – die sollten mal unangemeldet in solch ein Pflegeheim hineinriechen, da stinkt es zuweilen dermaßen, daß man sich die Nase zuhalten muß. Die Leute werden nicht versorgt, sie werden verwahrt. Die werden angebunden, damit sie sich nicht bewegen können, sie werden nicht auf die Toilette geführt, sie werden lieber gewindelt mit Windeln, die vier Liter Urin fassen...

Artikel-Länge: 17490 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!