Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.03.2007 / Sport / Seite 16

Kopf und Kanten

DSV bei der Schwimm-WM: Annika Lurz läßt »Franzi« alt aussehen, Mark Warnecke ist endgültig in die Hose gegangen

Uschi Diesl
Am dritten Tag der Schwimm-WM in Melbourne feierte der Deutsche Schwimmverband (DSV) die erste Medaille. Annika Lurz, 27jährige Würzburgerin, schwamm ein sagenhaftes 200-Meter-Freistil-Rennen. Mit 1:55,68 Minuten blieb sie 96 Zehntelsekunden unter dem Weltrekord von Franziska von Almsick. Der war am Dienstag im Halbfinale von der Italienerin Federica Pellegrini geknackt worden, aber Lurz war auch schneller als dieser Weltrekord: 81 Hundertstel. Gold gewann sie trotzdem nicht. Die »verflixte« Französin Laure Manaudou lag am Ende noch 26 Zentimeter vor ihr, schlug 14 Hundertselsekunden eher an. Ein Rennen für die Schwimmgeschichtsbücher, keine Frage.

Trotzdem wird Lurz sicher keine Medienberühmtheit vom Schlag der van Almsick. Es geht den Journalisten kaum darum, wie eine vier 50-Meter-Bahnen zieht; wie das am Anfang ganz leicht ist, die Kontrahentinnen im Augenwinkel, kurz ein Blick auf die Zwischenzeit, und nach der letzten Wende trübt sich das Bewußtsein...

Artikel-Länge: 3920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.