Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.03.2007 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Frontstadtnostalgie

Werner Pirker
Ulrike Ackermann, Sozialwissenschafterin aus Berlin, ist der Frontstadt-Tradition treu geblieben. Kein Pardon den Feinden der Freiheit! Der Westen müsse sein Wertesystem offensiv zur Geltung bringen, anstatt sich im Dialog der Kulturen entwaffnen zu lassen. »In jüngsten Wortmeldungen europäischer Intellektueller zur Islam-Kritikerin Ayaan Hirsi Ali« sieht sie »auffallende Parallelen zur Rechtfertigungsrhetorik gegenüber dem Kommunismus vor 1989«.

Ackermann erinnert in einem Artikel für die österreichische Zeitung Der Standard an eine Rede der Somalierin, in der diese »die Selbstzensur des Westens gegenüber dem Islam und seinen radikalen Ausformungen« kritisiert habe. »Ganz bewußt hatte sie Berlin als Redeort gewählt«, weiß Frau Ackermann, »eine Stadt, die in besonderer Weise geprägt ist von der Geschichte der ideologischen Herausforderungen, die die Entstehung und Herausbildung einer offenen Gesellschaft begleiten«. Doch damals wie heute habe der Westen n...

Artikel-Länge: 4634 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €