Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.03.2007 / Ausland / Seite 2

»Geheimdienst gab Listen an Paramilitärs«

In Kolumbien weitet sich der Skandal um Verbindungen zwischen rechten Todesschwadronen und Politikern aus. Ein Gespräch mit Juan Carlos Villamizar Alarcón

Timo Berger
Juan Carlos Villamizar Alarcón ist verantwortlich für die Jugendarbeit der linken kolumbianischen Oppositionspartei Polo Democrático Alternativo (PDA). Seit 2001 lebt er im Exil in Spanien. Zur Zeit stellt er auf einer Europareise einen Menschenrechtsbericht über die Situation an den kolumbianischen Universitäten vor.

Wie beurteilen Sie die politische Situation an den kolumbianischen Universitäten?

Die Studierendenbewegung in Kolumbien ist sehr aktiv und schafft es immer wieder, Massen zu mobilisieren. Die Regierung reagiert mit Repression und Verfolgung. Ende vergangener Woche haben wir am Internationalen Gerichtshof in Den Haag einen Bericht eingereicht. Darin dokumentieren wir die Ergebnisse einer Studie über die Menschenrechtsverletzungen an staatlichen Universitäten: Todesdrohungen, Folter, Verschleppungen und Morde sind an der Tagesordnung. In den vergangenen sieben Jahren wurden 42 Studierende ermordet oder »verschwanden«. Für 34 Fälle machen wir...

Artikel-Länge: 4195 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €