Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.03.2007 / Feuilleton / Seite 12

Weichenstellung

Damit Sie nicht aus der Bahn geworfen werden: Berliner Filmpremiere und Konferenz gegen die Privatisierung der DB AG

Stefan Flecke
Mitte der Woche war der Dokumentarfilm »Bahn unterm Hammer« noch nicht fertig geschnitten. Am Samstag läuft er im Rahmen der Berliner Konferenz »Die Bahn ist keine Ware!«. Die Filmemacher Leslie Franke und Herdolor Lorenz sind anwesend. Nach der Premiere gibt es eine Diskussion. »Bahn unterm Hammer« wurde komplett durch Spenden finanziert, zum überwiegenden Teil kamen die von Privatpersonen. Fernsehanstalten wollten sich an dem Thema nicht die Finger verbrennen.

Frankes letzter, mehrfach ausgezeichneter Film »Wasser unterm Hammer« war noch je zur Hälfte vom Norddeutschen Rundfunk und der Filmförderung Schleswig-Holstein finanziert worden. Wirtschaftsvertreter hatten ihn heftig angefeindet. Mit dem Nachfolger bringen Franke und Lorenz Hintergründe der Bahnprivatisierung in die Öffentlichkeit. Die Frage ist nicht, ob die Bahn mit oder ohne Schienennetz privatisiert werden soll. Sie hat öffentliches Eigentum zu bleiben. Die Argumente der Filmemacher sind sti...

Artikel-Länge: 3571 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €