Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.03.2007 / Schwerpunkt / Seite 3

Sinn Fein – statt Armalite nun Armani?

Kritiker des Kurses der republikanischen Partei stellen eigene Kandidaten gegen Adams und McGuiness auf

Philipp Hennig
Bei den Wahlen in Nordirland gibt es ein Novum: Die Partei Sinn Fein, der abgerüsteten Untergrundbewegung IRA nahestehend und mit zuletzt 24,3 Prozent zweitstärkste Partei, hat erstmals mit Konkurrenz aus dem republikanischen Lagers zu rechnen. In vielen Wahlkreisen treten linke Kandidaten gegen die Partei von Gerry Adams und Martin McGuiness an, die sich seit 1986 an den Wahlen beteiligt. Grund für diese innerrepublikanische Spaltung sind die Zugeständnisse von Sinn Fein im Friedensprozeß, die zuletzt in der Anerkennung der bei großen Teilen der katholischen Bevölkerung verhaßten Polizei PSNI (ehemals RUC) mündete. Der vorerst weitgehendste Schritt einer ehemaligen Befreiungsbewegung, die, so wird von Kritikern aus dem eigenen Lager unterstellt, in den vergangenen Jahren das Armalite-Gewehr gegen den Armani-Anzug tauschte.

Eine gemeinsame politische Plattform der von Sinn Fein als »Dissidenten« bezeichneten Republikaner existiert nur rudimentär, ihr gemei...

Artikel-Länge: 4508 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.