Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
06.03.2007 / Titel / Seite 1

Frankreich wehrt sich

Daniel Behruzi
Der Widerstand gegen die geplante Vernichtung von mindestens 10000 Arbeitsplätzen beim Flugzeugbauer Airbus setzt sich fort. Für den heutigen Dienstag rufen fünf französische Gewerkschaften die Beschäftigten von Airbus und der Zulieferindustrie zu Arbeitsniederlegungen auf. Am 16. März wollen die Belegschaften der EADS-Tochter europaweit auf die Straße gehen. Allerdings mehren sich in dem Konflikt auch nationalistische Töne – auch von Gewerkschaftsfunktionären.

Die französische Gewerkschaft Force Ouvrière (FO) kündigte am Montag eine Blockade der Airbus-Werke an, falls ein Teil der Produktion des gefragten A320 wie geplant von Toulouse nach Hamburg verlagert werden sollte. »Wir sind bereit, die Fertigung der Flugzeuge zu blockieren«, warnte FO-Vertreter Julien Talavan gegenüber der Pariser Finanzzeitung La Tribune. Bisher sei die Aufgabenverteilung zwischen Toulouse und Hamburg annähernd ausgeglichen, doch nun solle eine A-320-Montagelinie in der Hansestad...

Artikel-Länge: 3196 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €